Akademie LandPartie

2023

Die Akademie LandPartie bringt Menschen aus Stadt und ländlichem Raum zu Begegnungen und gemeinsamen Wanderungen zusammen – auf dem Lande. Unterwegs treffen wir lokale Experten und Initiativen. Dies mehrtägige Wandern eröffnet ein Eintauchen in die Landschaft mit allen Sinnen. Ergänzend erfolgt die gedankliche Auseinandersetzung mit den Themen, die sich in der durchwanderten Gegend zeigen. Diese Kombination erschließt uns ein umfassendes Erleben und Verstehen der Landschaft.

Die LandPartien wandern auf einem Abschnitt des Denkwegs. Dieser (um)weltliche Pilgerweg führt einmal quer durch das Land – von Aachen bis Zittau. Zugleich bildet der Denkweg einen Querschnitt durch jene Themen, die der Gesellschaft auf den Fersen sind. Das mehrtägige Wandern ist also zugleich auch eine Einladung zum Mitdenken; beispielsweise darüber: Warum ist die Welt so geworden, wie sie uns unterwegs begegnet?

Für 2023 sind weitere LandPartien geplant. Die fünftägigen Wanderungen werden vsl. als anerkannte Bildungsveranstaltungen (Bildungsurlaub) angeboten.


LandPartie «Statt Land StadtLand»

So., 21. – Sa., 27. August 2022Anmeldefrist: 30.06.2022

Schon Goethe, Schiller, Humboldt und Heine besuchten das tief ein­ge­schnittene Schwarza­tal im Thüringer Wald und unge­zählte Wanderer und „Sommer­frischler“ taten es ihnen gleich. Auch diese LandPartie wandert entlang der von steilen Hängen einge­rahmten Schwarza auf Etappen des „Panorama­wegs Schwarzatal“. Eine Fahrt mit der restau­rierten Ober­weiß­­bacher Bergbahn bringt uns auf die Hoch­ebene um Ober­weiß­bach. Dort stoßen wir auf Friedrich Fröbels Geburtshaus. Ebenso auf die Tradition des Olitätenhandels: „Buckelapotheker“ trugen die hier hergestellten Kräutermedizin über lange Fußreisen in die großen Städte. Mehrfach wandern wir durch Dörfer und kleine Städte und stoßen dabei auf typische Sommerfrische-Architekturen. Nicht wenige stehen jedoch leer – die Region ist konfron­tiert mit Ein­wohner­­rück­gang. Experi­mentelle Projekte der Internationalen Bauausstellung Thüringen entwickeln neue Stadt-Land-Beziehungen – und sind damit so sehenswert wie das Idyll von einst. So etwa die Her(r)bergskirche in Neustadt und der BahnHofladen in Rottenbach. Die kleinste Brauerei Thüringens, der KulturNaturHof Bechstedt und der Denkort Demokratie im Schloss Schwarzburg sind weitere Perlen auf der abwechslungsreichen Route.
Orte: Neustadt am Rennsteig, Friedersdorf, Herschdorf, Königsee (Thüringen), Klosterruine Paulinzella, BahnHofladen Rottenbach, Bechstedt, Oberweisbach, Trippstein, Bad Blankenburg.


Die Akademie LandPartie ist ein Projekt des Vereins Denkwege e.V. und wurde 2019-2020 gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestags.

zurück